Digitalisierung und Gesundheit

Forschungsprojekt WAALTeR – Technologie für SeniorInnen

Im Gesundheitsbereich nutzt die Stadt Wien die Digitalisierung, um Seniorinnen und Senioren mit Hilfe von digitaler Technologie für ein aktives und selbstbestimmtes Leben zu unterstützen. Dazu gibt es auch schon ein konkretes Pilotprojekt. In mehr als 80 Wiener Haushalten testen Seniorinnen und Senioren für 18 Monate ein Tablet und eine Smart Watch für das Forschungsprojekt WAALTeR. Die Idee von WAALTeR (Wiener Active & Assisted Living TestRegion) ist, ältere Menschen mit Tablet und Smart Watch an die digitalen Technologien heranzuführen. Sie sollen feststellen, ob Technologie ihre Lebensqualität im Alltag verbessert und ihnen hilft, ein zufriedenes, selbstbestimmtes Leben im gewohnten Umfeld zu führen. Das Kernstück bildet das Nachbarschaftsnetzwerk, das wie ein digitales Schwarzes Brett funktioniert. Man kann an Aktivitäten teilnehmen, sich Gruppen anschließen oder einfach schauen, was in der Nachbarschaft geschieht. Mit dem Tablet sind alle zentralen Anwendungen übersichtlich zu finden. Diese decken drei Bereiche ab: Kommunikation, Sicherheit und Gesundheit. Die Smart Watch ergänzt das Tablet und dient auch als mobiler Notrufknopf.

Forschungsprojekt WAALTeR

 

Wartezeitenmanagement

Verbesserungen soll es dank der Digitalisierung auch beim Thema Wartezeiten in den Spitalsambulanzen geben: Im Zuge eines Pilotprojekts können Termine  bereits vorher online gebucht und aktuelle Wartezeiten eingesehen werden.