Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Schule Digital

Wien macht Schülerinnen und Schüler fit für die Zukunft.

Um Kinder und Jugendliche bestmöglich auf zukünftige berufliche und private Herausforderungen vorzubereiten, ist digitales Know-How gefragt. Das bedarf der Vermittlung digitaler Kompetenzen gepaart mit einer kritischen Bewusstseinsbildung im Umgang mit digitalen Medien.

Investitionen für die Zukunft

Bereits 2019 wurden 10 Pilotschulen an 8 Schulstandorten ausgebaut, die mittlerweile ein flächendeckendes WLAN zur Verfügung haben. Bis Ende 2022 wird an allen Berufsschulen, Neuen Mittelschulen und Polytechnischen Schulen der Stadt Wien flächendeckendes WLAN verfügbar gemacht. An 15 Schulen sind die Bauarbeiten derzeit in vollem Gange. Im weiteren Verlauf des Jahres 2020 werden weitere 35 Schulen umgebaut.

Die Stadt Wien investiert 40 Millionen Euro und ermöglicht die nächsten Schritte zum digitalen Klassenzimmer der Zukunft.

Das Teilprojekt Wireless School erneuert die IT-Infrastruktur an den Wiener Schulen und stellt den Schulen flächendeckendes WLAN zur Verfügung.  Mit guter Infrastruktur können digitale Lerntools der Zukunft von allen Lehrerinnen, Lehrern, Schülerinnen und Schülern optimal genutzt werden.

Im Teilprojekt Digitale Tools werden – aufbauend auf der flächendeckenden WLAN-Versorgung – digitale Tools an Pilotschulen getestet, die im Schulalltag eingesetzt werden.

Das Projekt „Schule Digital“ erreicht mehr als 4.500 Lehrerinnen und Lehrer, mehr als 51.000 Schülerinnen und Schüler sowie über 160 Schulen der Stadt Wien.

Infrastruktur und digitale Bildung

Wireless School

Die Wiener Berufsschulen, polytechnische Schulen und Neuen Mittelschulen werden mit verbesserter IT-Infrastruktur und flächendeckendem WLAN ausgestattet. Insgesamt wird in die Infrastruktur von über 160 Schulen investiert. Abhängig vom Schulstandort werden vereinzelt auch andere Schultypen, wie beispielsweise Volksschulen, im gleichen Gebäude mitsaniert.

Digitale Tools

An sechs Schulen, die bereits mit flächendeckendem WLAN ausgestattet sind, werden neue digitale Tools getestet. Um diese effektiv verwenden zu können, werden die Pilot-Schulen mit mobilen Endgeräten und Beamern ausgestattet. Es folgt eine Erhebung von Nutzungspotenzialen sowie eine Erarbeitung von weiteren Maßnahmen für die digitale Schule.

Kontakt

Bei Anregungen oder Fragen zum Projekt, senden Sie uns gerne eine E-Mail an das Projektpostfach schuledigital@ma01.wien.gv.at.

Aktuelle Informationen in regelmäßigen Abständen liefert der Newsletter zum Projekt: https://www.wien.gv.at/newsletter/schuledigital/index.html