Wien startet Digitale Baueinreichung

, ,
  • Neues Service spart Einreichenden Zeit, Geld und Aufwand
  • Erster Schritt in Richtung eines komplett online abgewickelten Bauverfahrens
  • Mit der Digitalen Baueinreichung wird nur noch eine 1-fache Ausfertigung der Pläne auf Papier benötigt

Seit 18. Juni 2019 können Bauansuchen online eingebracht werden. Die Anträge können direkt gestellt und benötigte Dokumente und Pläne hochgeladen werden. Eine klare und einfache Sprache erleichtert Nicht-Fachkundigen die Baueinreichung. Außerdem können Testanträge eingereicht werden. Diese werden der Behörde nicht übermittelt.

Bisher war es erforderlich, Pläne in 3-facher Ausfertigung an die Baupolizei zu übermitteln. Mit der Digitalen Baueinreichung benötigt die Behörde nur noch eine Ausfertigung der Planparie auf Papier.

Baupolizei als Vorreiter der Digitalisierung

Jedes Jahr gibt es rund 13.000 Baueinreichungen. Die meisten Bauunternehmen und Architekturbüros erstellen ihre Einreichunterlagen bereits digital. Ihre Bauunterlagen können sie künftig digital elektronisch weiterleiten. Auch die Baupolizei kann die Unterlagen an weitere Fachdienststellen elektronisch versenden.

Das neue Service basiert auf freiwilliger Basis, eine analoge Einreichung ist weiterhin möglich.

Die Digitale Baueinreichung ist ein erster Schritt zu einem Baubewilligungsverfahren, das komplett online und mit 3-dimensionalen Modellen abgewickelt werden kann.